go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Elektromagnetische Wellen senken den Blutdruck

  • Kurzer Impuls unterbricht Signale von Nerven zu den Nieren.

  • 18.11.2010
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Ein kurzer Impuls elektromagnetischer Wellen auf die Nieren kann helfen, den Bluthochdruck bei Patienten zu kontrollieren, die nicht auf Medikamente ansprechen. Forscher des Baker IDI Heart and Diabetes Institute haben erstmals ausgewhlte zur Niere fhrende Nerven unterbrochen, die eine entscheidende Rolle bei der Kontrolle des Blutdruckes spielen.

  • Keine Wirkung

  • Bei der Hlfte der Patienten ist eine optimale Kontrolle des Blutdrucks mit Medikamenten nicht zu erreichen. Fr einen Teil der Betroffenen ist es schwierig, die Medikamente regelmig einzunehmen. Bei bis zu einem Fnftel der Patienten haben die Medikamente jedoch einfach keine Wirkung. Das Forscherteam um Murray Esler hat jetzt die Sicherheit und Effektivitt dieses Behandlungsansatzes getestet.

    Um zu den Nieren zu gelangen, wird ein Katheder in eine Arterie in der Leiste eingefhrt und bei der Niere platziert. Anschlieend wird der Katheder mit einer Maschine verbunden, die elektromagnetische Wellen abgibt. Ein kurzer Impuls der Maschine kann eine ganze Reihe von winzigen Nerven deaktivieren, die die Arterien der Nieren umgeben. Senden diese Nerven keine Signale mehr aus, sinkt der Blutdruck.

  • Risiko verringern mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext

  •  zurück ...
  • MEHR ZU ...

    Zepter Austria GmbH
    ©Zepter Austria GmbH
    Baldriparan/News-Reporter.NET
    ©Baldriparan/News-Reporter.NET
    pixelio.de / Rainer Sturm
    ©pixelio.de / Rainer Sturm
    pixelio.de / Dieter Sch�tz
    ©pixelio.de / Dieter Sch�tz
    Helga Gross / pixelio.de
    ©Helga Gross / pixelio.de

    Lichttherapie unterstüzt die moderne Wundbehandlung

    Frühaufsteherinnen weniger anfällig für Depression

    Aktuelle Entwicklungen in der Schlaganfallbehandlung

    Parkinson-Krankheitsverlauf zeigt Unterschied bei Geschlecht

    Schlafstörungen: möglicher Hinweis auf Autoimmunerkrankung

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Elektromagnetische Wellen senken den Blutdruck"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     


 

Um frage

  • Sind Sie gegen FSME geimpft?
  •  ja
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2018 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
go top ...