go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Darmkrebs: Dicke Teenager haben höheres Risiko

  • Daten von 240.000 schwedischen Männern über 35 Jahre ausgewertet.

  • 26.05.2015
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Übergewichtige Teenager haben ein deutlich höheres Darmkrebsrisiko in späteren Jahren, wie eine Studie des Örebro University Hospital und der Harvard University ergeben hat. Die Forscher werteten die Daten von 240.000 schwedischen Männern über einen Zeitraum von 35 Jahren aus. Die Ergebnisse wurden im Fachmagazin "Gut" veröffentlicht.

  • Jugendalter entscheidend

  • Zu Beginn der Studie waren die Teilnehmer zwischen 16 und 20 Jahre alt. Der Großteil war normalgewichtig. 6,5 Prozent waren übergewichtig. 1,5 Prozent wurden als fettleibig eingestuft. Insgesamt kam es während der Laufzeit der Studie zu 855 Fällen von Darmkrebs. Es zeigte sich jedoch, dass nicht alle Gewichtsklassen gleich betroffen waren. Die fettleibigen Teilnehmer verfügten über ein 2,38 Mal so hohes Risiko, an einem Darmtumor zu erkranken.

    Das späte Jugendalter kennzeichnet den Übergang vom Kind zum Erwachsenen. Es kommt vor allem bei Männern zum beschleunigten Wachstum. Daher könnte dieser Zeitabschnitt von entscheidender Bedeutung sein. "Der starke Zusammenhang zwischen Fettleibigkeit in der Jugend und frühem bis in die mittleren Lebensjahre auftretendem Darmkrebs in Verbindung mit der steigenden Häufigkeit von Fettleibigkeit bei Jugendlichen, könnte eine Erklärung für das vermehrte Auftreten der Krankheit bei jungen Erwachsenen sein", heißt es in der Analyse.

  • 1,4 Mio neue Fälle pro Jahr mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.com

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Krebs

    pixelio.de / Dieter Schütz
    ©pixelio.de / Dieter Schütz
    Peter Hebgen / pixelio.de
    ©Peter Hebgen / pixelio.de
    pixelio.de / Dieter Schütz
    ©pixelio.de / Dieter Schütz
    aboutpixel.de / Christoph Ruhland
    ©aboutpixel.de / Christoph Ruhland
    pixelio.de / Dieter Schütz
    ©pixelio.de / Dieter Schütz

    Durst nach Alkohol und Zucker: Dehydration schuld

    Zucker-Steuer reduziert Limonaden-Konsum

    Studie: Übergewicht erhöht Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen

    Viel Bauchfett erhöht Risiko für eine Angststörung

    Magnesium und Aminosäuren: Essentiell für Erfolg im Sport

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Darmkrebs: Dicke Teenager haben höheres Risiko"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Zucker-Steuer reduziert Limonaden-Konsum

  • Nach der Einführung der Limonaden-Steuer in Philadelphia haben die Einwohner US-Metropole um 40 Prozent weniger wahrscheinlich täglich Limonaden zu sich genommen. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher der Drexel University. Diese hatten vor und nach der Einführung der Steuer fast 900 Personen zu ihrem ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Sind Sie gegen FSME geimpft?
  •  ja
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2018 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...