go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Essstörungen bei jungen Männern oft übersehen

  • Probleme gelten als Frauenkrankheiten - Früherkennung bedeutsam.

  • 10.04.2014
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Junge Männer mit Essstörungen bekommen nicht die Hilfe und Unterstützung, die sie brauchen. Verantwortlich dafür ist laut einer Analyse der University of Oxford und Glasgow, dass diese Krankheiten als "Frauenkrankheiten" wahrgenommen werden. Männer werden bei Anorexie und anderen Essstörungen zu selten diagnostiziert und entsprechend behandelt - und das, obwohl sie ein Viertel der Erkrankten ausmachen. Entscheidend für das Erkennen der Erkrankungen sind laut einem Bericht des Fachmagazins BMJ Open medizinisches Fachpersonal, Ärzte und Lehrer.

  • Diagnose bei Männern

  • Die Forscherinnen Ulla Raisanen und Kate Hunt interviewten 39 junge Menschen zwischen 16 und 25 Jahren über ihre Erfahrungen mit der Diagnose, Behandlung und der Unterstützung bei Essstörungen. Zehn der Teilnehmer waren Männer. Sie gehen davon aus, dass Essstörungen bei jungen Männern zu selten diagnostiziert, behandelt und auch zu wenig erforscht werden.

    Verantwortlich dafür ist zum Teil, dass sich die Betroffenen der Symptome selbst nicht bewusst sind. Das gelte auch dann, wenn sie tagelang nichts essen oder zwanghaft Kalorien zählen. "Männer scheinen vor allem Probleme damit zu haben zu erkennen, dass sie unter einer Essstörung leiden. Verantwortlich dafür ist, dass allgemein angenommen wird, dass Essstörungen allein oder vor allem ein Problem von Frauen sind", so die Expertinnen.

  • Oft falsches Idealbild mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.com

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Ernährung

    pixelio.de / Dieter Schütz
    ©pixelio.de / Dieter Schütz
    Peter Hebgen / pixelio.de
    ©Peter Hebgen / pixelio.de
    aboutpixel.de / Christoph Ruhland
    ©aboutpixel.de / Christoph Ruhland
    pixelio.de / Dieter Schütz
    ©pixelio.de / Dieter Schütz
    Stephanie Hofschläger / pixelio.de
    ©Stephanie Hofschläger / pixelio.de

    Durst nach Alkohol und Zucker: Dehydration schuld

    Zucker-Steuer reduziert Limonaden-Konsum

    Viel Bauchfett erhöht Risiko für eine Angststörung

    Magnesium und Aminosäuren: Essentiell für Erfolg im Sport

    Kinder: Schlafqualität beeinflusst Essgewohnheiten

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Essstörungen bei jungen Männern oft übersehen"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     


 

Um frage

  • Sind Sie gegen FSME geimpft?
  •  ja
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2018 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
go top ...