go bottom ...
platzhalter

  Kontakt | Impressum | Datenschutz | Newsletter | Site Map | RSS-Feed | Text | Umfrage | Archiv | Gewinnspiele
wbre
whoe
3.235.30.155
index.asp
 
  logo
MED-Reporter.at COMMUNITY & NEWSLETTER
User:
Passwort:
reg Registrieren pw Passwort vergessen?  
 
   
  Hier sind wir: HOME men KONTAKT
Suche:
 
  • Home-T
    • Zurück zur Homepage ...

  • Suche-T
    • Suchen Sie eine Marke ...

  • Kontakt-T
    • Senden Sie uns eine Nachricht ...






mosaik unter
Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

KONTAKT

  • ÜBER DAS ONLINE-FORMULAR ERREICHEN SIE DIE REDAKTION

    muvie
    Wenn Sie ein Anliegen oder eine Frage an die Redaktion oder die Leitung von MED-Reporter.at haben, haben Sie die Möglichkeit über unser Online-Formular mit uns in Kontakt zu treten. Wählen Sie den richtigen Betreff und hint­erlassen Sie uns eine Nachricht.
    Wir freuen uns von Ihnen zu hören und werden uns so schnell es uns möglich ist mit Ihrem Anliegen auseinandersetzen.

  • Redaktion MED-Reporter.atTelefon:+43 (1) 54 54 058-0
    A-1130 Wien, Erzbischofg. 30A/13Fax:+43 (1) 54 54 058-99
    Surf:www.MED-Reporter.at
    e-Mail:
  •  
    Vorname Name
     *
    e-Mail
     *
    Ihre Nachricht
    [ 1000 ] Zeichen frei
    Bitte geben Sie den 6-stelligen Code ein: 
       
  • Tiefe Hirnstimulation hilft bei Depressionen

  • Neue Studie aus den USA weist erstmals eine langfristige positive Wirkung auf Patienten nach.

  • Die Tiefe Hirnstimulation (THS), bei der gezielt mittels hauchdünner Elektroden ein Teil des Belohnungssystems im Gehirn stimuliert wird, verfügt laut einer Studie der Emory University langfristig über eine solide antidepressive Wirkung. Die Forscher haben diese Wirkung bei Patienten erzielt, die ...

  • mehr ...
  • Gene beeinflussen Wachstum von Kindern

  • Forscher der Universität Bergen haben neue genetische Signale gefunden, die das Wachstum von Kindern beeinflussen. Das könnte ein wichtiger Schritt hin zur Behandlung von wachstumsbedingten Erkrankungen sein, meint Studienleiter Pål Rasmus Njølstad. Derartige Erkrankungen sind unter anderem Fett ...

  • mehr ...
  • Schlaflosigkeit verstärkt Suizidgedanken

  • ©Helga Gross / pixelio.de
    Helga Gross / pixelio.de

    Schlafender Mann

    Schlaflosigkeit verstärkt Suizidgedanken. Vor allem Patienten, die unter einer schweren Form der Krankheit leiden, könnten laut einer Studie unter der Leitung des Medical College of Georgia at Augusta University von der Einnahme eines Sedativums profitieren. Durch die Behandlung der Schlafstörung ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Lassen Sie sich gegen Grippe impfen?
  •  Ja
  •  Nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2020 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
go top ...