go bottom ...
platzhalter

  Kontakt | Impressum | Datenschutz | Newsletter | Site Map | RSS-Feed | Text | Umfrage | Archiv | Gewinnspiele
wbre
whoe
3.234.245.121
index.asp
 
  logo
MED-Reporter.at COMMUNITY & NEWSLETTER
User:
Passwort:
reg Registrieren pw Passwort vergessen?  
 
   
  Hier sind wir: HOME men GESUNDHEIT submen PRODUKTE
Suche:
 
Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Forscher nehmen Light-Zigaretten unter die Lupe

  • Auswirkungen auf Gesundheit und Rauchverhalten rcken ins Zentrum.

  • 12.03.2018
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Forscher mehrerer Institute wie dem Virginia Tech Carilion Research Institute (VTCRI) haben ein umfangreiches Projekt gestartet, um herauszufinden, ob "Light"-Zigaretten gesnder sind als normale. Hierfr wollen sie in den kommenden fnf Jahren vor allem die konkreten Auswirkungen der kleinen Lcher auf die Gesundheit und das Rauchverhalten untersuchen, die bei Produkten in den Filtern integriert sind und laut Herstellern zu niedrigeren Nikotin- und Kondensatwerten fhren. Auf Basis der Ergebnisse soll dann die Food and Drug Administration (FDA) entscheiden, ob Filterzigaretten in Zukunft anders designt werden mssen.

  • Filter mit Ventilationslchern

  • "Mein Anteil am Projekt wird es sein, die genaue Rolle zu untersuchen, die die kleinen Ventilationslcher in den Filtern von Zigaretten auf die Gesundheit und das Suchtpotenzial haben knnen", zitiert "MedicalXpress" Warren Bickel, Leiter des VTCRI Addiction Recovery Research Center. Die "Light"-Varianten seien von den Tabakkonzernen schon in den 1960er-Jahren als "sicherere und sauberere Art zu Rauchen" eingefhrt worden. "Verschiedene Studien haben aber in der Zwischenzeit aufgezeigt, dass diese Luftlcher in den Filtern potenziell die Gefahr von Lungenkrebs erhhen", verdeutlicht Bickel.

    "Zur Frage, ob sich 'Light'-Zigaretten tatschlich schdlicher auf die Gesundheit auswirken als normale, gibt es verschiedene Studien mit unterschiedlichen Ergebnissen", sagt die Klinische Psychologin Anne-Marie Schiller gegenber pressetext. Wichtig sei, wer die Studie durchfhre. "Rauchen ist ein Thema, das an der Schnittstelle zwischen Medizin und Psychologie angesiedelt ist. Psychologisch gesehen kann ich besttigen, dass 'Light'-Zigaretten sogar gefhrlicher sein knnen als normale, weil die Menschen bei diesen den Rauch tiefer inhalieren. Dadurch werden auch kleinere Bronchien beschdigt", meint die Expertin.

  • 13 Mio. Dollar an Frderungen mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.com

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Rauchen

    Nivea
    ©Nivea
    wrw / pixelio.de
    ©wrw / pixelio.de
    Nivea
    ©Nivea
    Nivea
    ©Nivea
    Nivea
    ©Nivea

    Zigaretten ebnen Weg für harte Drogen

    Krebs: Rauchstopp durch Beratung effektiver

    E-Rauchen: Aromen fr weie Blutkrperchen giftig

    Zigarettenrauch reduziert Selbstheilung der Lunge

    Rauchen verkrzt Lebenserwartung mehr als HIV

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Forscher nehmen Light-Zigaretten unter die Lupe"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • FRUCTOSiN© zur Behandlung bei Fruktosemalabsorption

  • ©STADA
    STADA

    Fructosin

    FRUCTOSiN© verringert effektiv die Fruktosebelastung mit dem Enzym Xylose Isomerase (EC 5.3.1.5). 1 Kapsel wandelt 6,2 g Fruktose in Glukose lokal im Dünndarm. Die Einnahme erfolgt 15 Minuten vor der Mahlzeit. Unterstützen Sie Ihre Patient(inn)en bei Ihrer fruktosearmen Diät und verbessern S ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Lassen Sie sich gegen Grippe impfen?
  •  Ja
  •  Nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2020 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
go top ...