go bottom ...
platzhalter

Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Geburtsgewicht beeinflusst Pubertät

  • Diätwahn während der Schwangerschaft in Frage gestellt.

  • 02.12.2009
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Bei Kindern, die mit einem niedrigen Geburtsgewicht zur Welt gekommen sind, beginnt die Pubertät um mehrere Monate früher. Zu diesem Schluss kommen Experten für Kinderernährung aus Dortmund und Fulda im American Journal of Clinical Nutrition. Da der frühere Eintritt in die Pubertät ein erhöhtes Risiko für Krebserkrankungen bedeutet, könnte der entdeckte Zusammenhang von Pubertät und Geburtsgewicht eine Möglichkeit bieten, einen späteren Krebs bereits im Mutterleib vorzubeugen.

  • Langzeitstudie

  • Daten für die Forschung bietet eine Langzeitstudie, bei der 215 gesunde Jungen und Mädchen vom Säuglings- bis zum Erwachsenenalter regelmäßig nach Ernährung, Größe und Entwicklung untersucht worden waren. Augenmerk legte man dabei auf das Eintrittsalter in die Pubertät, das durch Wachstumskurven bestimmt wurde. "Kurz bevor die Pubertät beginnt, wachsen Kinder am langsamsten. Erst im zweiten Pubertätsdrittel beginnt ein schnelles Größenwachstum, dem bei Mädchen rund ein Jahr später die erste Regelblutung folgt", erklärt Studien-Mitautorin Anette E. Buyken vom Forschungsinstitut für Kinderernährung Dortmund.

  • Regelblutung setzt früher ein mehr (mehr...)

  • Frühe Pubertät als Risiko mehr (mehr...)

  • Stillen schützt Leichtgewichte mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.austria

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Ernährung

    pixelio.de / Dieter Schütz
    ©pixelio.de / Dieter Schütz
    Peter Hebgen / pixelio.de
    ©Peter Hebgen / pixelio.de
    pixelio.de / Dieter Schütz
    ©pixelio.de / Dieter Schütz
    aboutpixel.de / Christoph Ruhland
    ©aboutpixel.de / Christoph Ruhland
    pixelio.de / Dieter Schütz
    ©pixelio.de / Dieter Schütz

    Durst nach Alkohol und Zucker: Dehydration schuld

    Zucker-Steuer reduziert Limonaden-Konsum

    Studie: Übergewicht erhöht Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen

    Viel Bauchfett erhöht Risiko für eine Angststörung

    Magnesium und Aminosäuren: Essentiell für Erfolg im Sport

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Geburtsgewicht beeinflusst Pubertät"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Gicht erhöht Risiko von Knochenbrüchen nicht

  • Gicht steht nicht mit einem erhöhten Risiko von Knochenbrüchen in Verbindung, sagen Forscher der Keele University in ihrer neuesten wissenschaftlichen Publikation. Die in "CMAJ" veröffentlichten Ergebnisse widersprechen früheren Studien, die einen Zusammenhang mit chronischen Entzündungen nachgewies ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Sind Sie gegen FSME geimpft?
  •  ja
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2018 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...