go bottom ...
platzhalter

  Kontakt | Impressum | Datenschutz | Newsletter | Site Map | RSS-Feed | Text | Umfrage | Archiv | Gewinnspiele
wbre
whoe
18.232.147.215
index.asp
 
  logo
MED-Reporter.at COMMUNITY & NEWSLETTER
User:
Passwort:
reg Registrieren pw Passwort vergessen?  
 
   
  Hier sind wir: HOME men GESUNDHEIT submen ALLGEMEINES
Suche:
 
Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Brustkrebs: Patientinnen sollten mitentscheiden

  • Aktualisierte Empfehlungen für Frauen zwischen 40 und 74 Jahren in Kanada veröffentlicht.

  • 01.01.2019
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Aktualisierte Richtlinien der Canadian Task Force on Preventive Health Care für das Brustkrebs-Screening legen einen Fokus auf das gemeinsame Treffen von Entscheidungen von Frauen und ihren Ärzten. Patientinnen sollen dadurch bewusste Entscheidungen aufgrund ihrer persönlichen Präferenzen ermöglicht werden, wenn die Balance zwischen Vorteilen und Nachteilen einer Behandlung unsicher ist. Die Richtlinien wurden in "CMAJ" veröffentlicht.

  • 29 Studien ausgewertet

  • Basierend auf dem neuesten Forschungsstand, enthalten die Richtlinien Empfehlungen für Frauen zwischen 40 und 74 Jahren, bei denen kein erhöhtes Brustkrebsrisiko besteht. Die Experten haben dafür auch 29 Studien ausgewertet, die beurteilten, wie die Patientinnen die möglichen Vor- und Nachteile einer Behandlung sehen.

    Laut Ainsley Moore, Vizepräsidentin der Task Force, haben Frauen verschiedene Werte und Präferenzen beim Treffen derartiger Entscheidungen. "Frauen, die über mögliche nachteilige Auswirkungen durch das Screening besorgt sind - dazu gehören Überdiagnose und invasive Eingriffe - könnten sich gegen eine Untersuchung entscheiden", so die Expertin.

  • Falsch positive Befunde mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.com

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Krebs

    pixelio / S. Hofschlaeger
    ©pixelio / S. Hofschlaeger
    Henning Hraban-Ramm / pixelio.de
    ©Henning Hraban-Ramm / pixelio.de
    Harry Hautumm / pixelio.de
    ©Harry Hautumm / pixelio.de
    wrw / pixelio.de
    ©wrw / pixelio.de
    Martin Gapa / pixelio.de
    ©Martin Gapa / pixelio.de

    Kinderkrebs-Überlebende erleiden oft Herztod

    Neues Infoportal: meineprostata.at

    Neuer Biomarker für aggressiven Hautkrebs

    Krebs: Rauchstopp durch Beratung effektiver

    Schnellere Diagnose von Brustkrebs im OP

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Brustkrebs: Patientinnen sollten mitentscheiden"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Fibromyalgie: Bluttest bringt Gewissheit

  • Experten der Ohio State University ist erstmals der Nachweis gelungen, dass sich eine Fibromyalgie zuverlässig in Blutproben nachweisen lässt. So konnten Biomarker dieser Krankheit identifiziert werden, die sie von einer Reihe anderer ähnlicher Erkrankungen unterscheiden. Dies könnte ein wichtig ...

  • mehr ...
  • US-Schüler haben zu hohe Blutzuckerwerte

  • Eine Pilotstudie von Cincinnati Children's mit 45 Mittelschülern zeigt, dass mehr als ein Drittel der Untersuchten über abnorme Blutzucker- oder zu hohe Cholesterinwerte verfügten. Zwei der Studienteilnehmer hatten HbA1c-Werte im Diabetes-Bereich. Diese Ergebnisse unterstreichen laut den Forscher ...

  • mehr ...
  • Grüner Tee macht Labormäuse schlank

  • Grüner Tee macht in Verbindung mit einer Diät schlank. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie von Forschern der Ohio State University. An Menschen ist das jedoch noch nicht erwiesen. Richard Bruno, Professor für Ernährungswissenschaften, hat mit Mäusen experimentiert. Jenen Tieren, die mit gr ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Betreffen Ihre Neujahresvorsätze Ihre Gesundheit?
  •  Ja
  •  Nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2019 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
go top ...