go bottom ...
platzhalter

  Kontakt | Impressum | Datenschutz | Newsletter | Site Map | RSS-Feed | Text | Umfrage | Archiv | Gewinnspiele
wbre
whoe
34.201.121.213
index.asp
 
  logo
MED-Reporter.at COMMUNITY & NEWSLETTER
User:
Passwort:
reg Registrieren pw Passwort vergessen?  
 
   
  Hier sind wir: HOME men GESUNDHEITŠMEN=ALLGEMEINES
Suche:
 
Suche
Gewinnspiele
Auto
e-Card
 

  • Medea: Simon Stone nach Euripides

  • Burgtheater

  • 12.03.2019
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Eigentlich ist Medea eine 431 v. Chr. verfasste Tragödie des griechischen Dichters Euripides. Das Stück basiert auf der Argonautensage des griechischen Mythos. Die Königstochter Medea wird von ihrem Mann Jason, für den sie ihre eigene Familie zurückgelassen und verraten hatte, verstoßen und rächt sich grausam, wobei sie auch ihre eigenen Kinder tötet.

    Der australische Regisseur Simon Stone versetzt Medea jedoch in die Gegenwart und mischt die antike Tragödie mit einer realen Geschichte: In den 1990ern setzte die amerikanische Ärztin Debora Green nach ihrer Scheidung das Familienhaus in Brand und tötete dabei ihre drei Kinder. Aus Medea wird bei Stone die Pharmazeutin Anna, die gerade einen Aufenthalt in der Psychiatrie hinter sich hat. Nun will sie ihrem Mann Lucas wieder näherkommen, der jedoch ein Auge auf die Tochter seines Chefs geworfen hat. Kurz davor, alles zu verlieren sieht Anna nur noch einen einzigen Ausweg.

    Ein großer Triumph für Caroline Peters. Schonungslos lässt der Regisseur auf das Gesicht von Caroline Peters zoomen - und nichts lenkt ab vom Spiel, von ihrer Mimik, von ihrem Können.

  • Besetzung

  • Anna ... Caroline Peters
    Lucas ... Steven Scharf
    Clara ... Mavie Hörbiger
    Christoph ... Christoph Luser
    Anne-Marie-Lou ... Irina Sulaver
    Herbert ... Falk Rockstroh
    Edgar ... Sandro Eder, Moritz Krainz, Wenzel Witura
    Georg ... Noah Fida, Lucas MacGregor, Quentin Retzl

  • Quelle: MED-Reporter.at / Stefan Franke

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Rezensionen

    Reinhard Werner/Burgtheater
    ©Reinhard Werner/Burgtheater
    Sepp Gallauer
    ©Sepp Gallauer
    Reinhard Werner / Burgtheater
    ©Reinhard Werner / Burgtheater
    Theater an der Josefstadt
    ©Theater an der Josefstadt
    Burgtheater Wien
    ©Burgtheater Wien

    Rezension: Hotel Strindberg - Akademietheater

    Die Reise der Verlorenen - Daniel Kehlmann

    Kritik: Der Besuch der alten Dame - Burgtheater

    Professor Bernhardi von Arthur Schnitzler - Josefstadt

    Schlechte Partie von Alexander Ostrowskij - Burgtheater

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Medea: Simon Stone nach Euripides"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Lebensgefahr durch Schnarchen ?

  • Die Buchautorin, kieferorthopädisch tätige Zahnärztin und Master of Science, Dr. Stefanie Morlok, warnt vor Schlafapnoe und ständigem Schnarchen in der Nacht. "Wenn der Schnarcher ohne Atemaussetzer sägt, dann sollte eigentlich nur dem Bettpartner geholfen werden, der weniger Tiefschlafphasen h ...

  • mehr ...
  • Schiefe Zähne machen krank

  • In den meisten Bevölkerungsschichten ist Karies seit einigen Jahren auf dem Rückzug, dank täglichen Zähneputzens, öfter stattfindendem Zahnarztbesuchen und auch einer allgemein besseren Ernährung der Bevölkerung. Was allerdings immer noch ein Problem darstellt, sind Zahn- bzw. Kieferfehlstell ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Sind Sie gegen FSME geimpft?
  •  ja
  •  nein

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2019 MED-Reporter.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
go top ...